auf dem Rücken der Pferde...

 

Berittenes Bogenschießen

PETTRA  ENGELÄNDER



Pettra Engeländer beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren intensiv mit Kampfkunst, Pferden und Tanz. Als Inspiration von unschätbarem Wert für ihre Arbeit erwies sich ein Aufenthalt in der Mongolei im Jahr 2000, wo sie mit einer Nomaden -familiezusammenlebte. Dort konnte sie das Verhalten der Pferde in ihrem natürlichen Lebensraum genauestens beobachten. Später erkundete sie diese archaische Lebensform und deren Auswirkung auf die Beziehung zwischen Mensch und Pferd im dreijährigen Forschungsprojekt „Eine runde Welt“, in einer mongolischen Jurte in Deutschland lebend, umgeben von ihrer eigenen Pferdeherde Aus diesen Erfahrungen entwickelte sie eine besondere Form der Pferdeausbildung und Bewegungsanalyse für Reiter und Pferd.

Im Jahr 2000 traf sie auch auf den Weltmeister im berittenen Bogenschießen, den Ungarn Lajos Kassai, und wurde seine Schülerin. Seit zwölf Jahren leitet sie
die deutsche Schule im berittenen Bogenschießen. Sie bildet Schüler und Pferde in der Kampfkunst des Bogenschießens vom Pferd aus, hält Seminare und organisiert internationale Turniere in dieser Disziplin.

  Pettra gehört zu der kleinen Gruppe der weltweit besten Frauen in dieser Kampfkunst zu Pferd. Sie besitzt den1.Fortgeschrittenen-Grad (Schwarzer Kaftan) im Kassai System sowie den 4th Degree im Tara Miliata Kampfkunst System. Ihr außergewöhn -liches Können als Amazone stellte sie vor begeistertem Publikum in Europas größter Pferde -galashow „Apassionata“ unter Beweis.






















Berittenes Bogenschießen als Kampfkunst
zu Pferd Wichtigste Basis des berittenen Bogenschießens ist die ausgewogene Balance zwischen zwei Lebewesen. Das Bild des Zentauren aus der Antike ist das beste Symbol für die Fähigkeiten, die es für diese Kampfkunst zu Pferd braucht. Wie entscheidend Vertrauen und Rhythmus in der Ausbildung von Pferd und Reiter sind, ist bereits in den zweieinhalbtausend Jahre alten Schriften von Xenophon belegt, dessen Ausbildungsgrundsätze zeitlos wichtige Hilfen in der berittenen Kampfkunst sind. Wie es ist, mit dem Pferd in vollendeter Harmonie eins zu sein, vermittelt Pettra Engeländer neben weiteren wertvollen Erfahrungen und den daraus entwickelten Übungen in der Ausbildung ihrer Schüler sowie an interessierte Reiter und Menschen, die Kampfkunst und Pferde verbinden möchten.

HERO WARRIOR & HORSE
Hero Warrior&Horse – Pferdeausbildung für berittene Kampfkunst
„Ein Hero Warrior, ob männlich oder weiblich, besitzt Selbstvertrauen, Mut und Mitgefühl und überwindet seine Angst, um für sich und seine Werte einzustehen.“

Der Wille zum Fokus und die Kraft der klaren Entscheidung, Timing und Rhythmus, Durchhalte-vermögen und konsequente Achtsamkeit sind nicht nur Basis in der Kampfkunst, sondern auch grundlegend für das Reiten und den Umgang mit Pferden. Insbeson -dere beim berittenen Bogenschießen, bei dem das Reiten ohne Zügel Vorausset -zung ist, zeigt sich, wie positiv sich ein ganzheitlicher Ansatz auf das Zusammenspiel von Reiter und Pferd auswirkt. In ihren Seminaren zum berittenen Bogenschießen und in ihrer Pferdeausbildung arbeitet Pettra Engeländer deshalb mit Techniken aus dem ‚Tara Miliata Fighting System’, dessen Wurzeln in den archaischen Kampfkün -sten liegen.

Die Übungen fördern die Balance und eine klare Bewegungssprache des Reiters, wodurch die Verbindung zum Pferd gestärkt wird.
DER  WEG…Auf ihrer Suche nach Verbesserungen der ganzheitlichen Kampfkunst zu Pferde trainierte Pettra Engeländer mit den Taros Robert V. Jones, 9th Degree und Paul Jeffrey 8th Degree in Tara Miliata. Durch intensivstes Training mit diesen beiden Kampfkunst- Großmeistern erlangte Pettra das umfassende Wissen einer „Kriegerin zu Pferde“. Sie entwickelte durch die Kombination von Pferdeausbildung, Kampfkunst und dem berittenem Bogenschießen eine einzigartige Ausbildungsmethode, die den Menschen und das Pferd im Sinne eines „Horsebackwarriors“ zu einer Einheit verbindet. Dieser Methode gab Pettra den Namen „HeroWarrior & Horse“.


„BERITTENES  BOGENSCHIESSEN“


Modul I. - Einsteiger
An diesem Einsteiger-Trainingswochenende werden Grundlagen zu Bogen, Pferd und Reiter im berittenen Bogenschießen als Kampfkunst erklärt und erprobt. Es ist
bestens für all diejenigen geeignet, die das berittene Bogenschießen kennenlernen möchten, und befähigt die Teilnehmer, das Erlernte im Anschluss an das Seminar selbstständig weiter zu trainieren. Lehrinhalte eines Wochenendes:


      Der Bogen – Form und Technik
      Bogenform (‚Kata’) für das berittene Bogenschießen
  -  3 Schussbewegungen vom Pferd -  Fokus im Raum - Treffen ohne Zielen
  -  Hand und Pfeile - Blindes Einnocken - 3 Pfeile und mehr
 
      Der Reiter – Koordination und Balance
      Bogenschießen in der Bewegung - Emotion, Atmung und Entspannung -   
    -  Centaurisches Reiten ohne Sattel und Zügel -
 
      Das Pferd im berittenen Bogenschießen
        Ausbildung des Pferdes für das berittene Bogenschießen
    -  Bogenschießen aus der Sicht des Pferdes -  Bogenschießen vom Pferd -
    -  die 3 Schussrichtungen vom Pferd - Schießen im Rhythmus des Pferdes   
    -  berittenes Bogenschießen mit und ohne Sattel.

VIDEO:  Bogenschießen
http://www.youtube.com/watch?v=of8bxOnT_mc




                                                 
  "Bodywork - Tara Miliata Fighting System"
-  Bewegung im Raum -
-  Focus with your Body’ - 
-  Das Territorium Raum - 
-  Ausdehnen - abstecken und verteidigen -
    Center of Power - Übungen zum Aufbau
    und Lenken der persönlichen               
        Ausstrahlung
    "Horse Bodywork "
  -  Horse fighting-play System"
      Die Schulterlinie -
  -  Focus Areas’ am Pferdekörper -
  -  Differenzierung von Information

Pettra Engerländer beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit Tanz, Pferden und Kampfkunst. Als Tänzerin hat sie mit bekannten Berlinern Künstlern zusammen gearbeitet und eine Ausbildung zur Tanz- Heilpädagogin  ITA erfolgreich abgeschlossen. Sie erlernte unterschiedlichste traditionelle Tänze deren Ursprünge allesamt in der Kampfkunst unterschiedlicher Kulturen liegen.

Sie  bereiste Nepal, Tibet und die Mongolei. Dort lebte und arbeitete sie mit einer Nomadenfamilie zusammen und widmete sich intensiv den Wildpferden und deren Beobachtung in ihrem natürlichen Lebensraum. Ihre größten Einflüsse und Inspirationen erlebte sie im Rahmen dieser Reise, die nachhaltig ihre Arbeit beeinflusste. Aus diesen Erfahrungen entwickelte sie eine besondere Form der Pferdeausbildung und Bewegungsanalyse für Reiter und Pferd, welcher sie den Namen "Hero Warrior Horse" gab.
Pettras Jurte,- mit Turul






















Nach dem Aufenthalt in der Mongolei 2000, traf sie auf Lajos Kassai in Ungarn und wurde seine Schülerin. Über ein Jahrzehnt lang leitete Pettra Engeländer als Landesvertreterin der Horsebackarchery World Association (HAWA) die Kassai Reiterbogenschule in Deutschland. In dieser Zeit bildete sie viele Schüler und Pferde in der Kampfkunst des Bogenschießens vom Pferd aus.





Ausführliche Information und Kontakt:
Text, Fotoquelle: Pettra Engerländer
Web:https:// http://www.facebook.com/pettra.engelaender
Mail: pettra@horsebackarchery.de
Mobil: 015155953298

All rights reserved by Pettra Engerländer©

Wir bedanken uns an dieser Stelle für Ihre Informationen,
den Zugriff auf Ihre Seite, und Ihre Mitwirkung Frau Engerländer!
Site arranged by Reiner Rohde




 
  Disclaimer      Datenschutz